herbstlich wird es langsam. Die Nächte sind kühl und die Tage windig oder regnerisch oder auch beides zusammen. Noch stehen die Wälder in sattem Grün, die Wiesen sind zum wiederholten Mal gemäht, doch langsam bereitet die Natur sich auf das Reifen und Ernten vor. Vieles ist schon eingefahren aber wenn man in den Obstwiesen spazieren geht, kann man bereits den zarten Duft der späteren Apfelsorten wahrnehmen. Die Natur kündigt ein langsames herbsten an.

Ich sitze im Haus, wurschtel vor mich hin und bemühe mich weiterhin und mit aller Kraft um Arbeit. Gestern hab ich ne Fahrradtour nach Kirchheim gemacht, irgendwo müssen ja die Bewerbungsmappen herkommen und wenn das Schreibwarengeschäft am Ort Urlaub hat, dann ist dies und das schöne Wetter ein guter Grund mal wieder raus zu kommen! Es muss ja verflixt nocheins weitergehen! Bin dabei!

14.8.08 11:24

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL